Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Zentralverschraubung Robbe U47 undicht

Zentralverschraubung Robbe U47 undicht 5 Monate 6 Tage her #35754

  • spille38
  • spille38s Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 0
Bitte um Hilfe,
bekomme die Zentralverschraubung von Robbe U47 nicht dicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zentralverschraubung Robbe U47 undicht 5 Monate 3 Tage her #35755

  • Holger
  • Holgers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 232
  • Dank erhalten: 5
Wie soll geholfen werden?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zentralverschraubung Robbe U47 undicht 5 Monate 2 Tage her #35756

  • spille38
  • spille38s Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 0
Vielen Dank für Dein Interesse an dem Malheur!
Ich versuche mal zu schildern:
Das Tauchrohr von U47 Robbe, Dir sicherlich bekannt, wird mit einem Deckel nebst Einschub
verschlossen. In dem Deckel läuft ein ORing (noch von Robbe Nachlass erworben).
Die Ausgänge aus dem Deckel; Seitenruder, Höhenruder, Wellen, Ein- Ausschalter, dürften nach einer
Überprüfung dicht sein.
Luft und kleine Bläschen müssen demnach vom Deckel kommen. Ich vermute, dass selbst
durch starkes Anziehen, irgenwie der Ohring nicht dicht genug an das Rohr gepresst wird.
Nun weiß ich nicht weiter.
Noch zu mir, ich bin kein "gelernter" Modellbauer. Erst mit siebzig habe ich als ehemaliger
Schreibtischtäter mit diesem Hobby mit viel Leidenschaft begonnen.
Vielleicht kannst Du mir helfen (anderen Dichtungsring oder einen zusätzlichen oder,oder....
Gruß
Erhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von spille38.

Zentralverschraubung Robbe U47 undicht 5 Monate 2 Tage her #35757

  • 17b
  • 17bs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2009
  • Dank erhalten: 1
Ist der Dichtring weich und makellos oder ist er hart und porös?
Sind die Dichtflächen auf denen der Ring aufliegt noch in Ordnung?
Gibt es Riefen oder Haarrisse am Deckel oder Druckkörper?
Sind die Abdichtungen an den Durchbrüchen wirklich dicht oder ist es nur eine Vermutung?
Gibt es ein Ventil mit dem man das Boot unter Druck setzen kann? Mit ein wenig aufgetragenem Prilwasser lassen sich Leckagen durch die Blasenbildung bei Druckverlust genauer identifizieren.
Wenn man den Bugbereich abschraubt sollte man doch schnell das Leck lokalisiert haben.

Ansonsten wären vielleicht ein paar scharfe Bilder hilfreich.

Als Alternative oder Ersatz zum O-Ring empfehlen sich weiche O-Ringe oder geschlossenzellige Moosgummischnur. Kann man mit Sekundenkleber prima zusammenkleben.
Ansonsten gilt: Druck = Kraft / Fläche
Wenn der O-Ring hart ist brauchts ne höhere Kraft um den zusammen zu drücken, das mag die originale pisselige Zentralverschraubung garnicht.
Gruss
Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von 17b.

Zentralverschraubung Robbe U47 undicht 5 Monate 1 Tag her #35758

  • spille38
  • spille38s Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 0
Hallo,
vielen Dank für die Antwort und die Hinweise auf eventuelle Fehlerquellen.
Zunächst möchte aber die Fragen beantworten, die für eine bessere Diagnose
wohl erforderlich sind.
Es ist ein weicher Dichtring, den ich noch vor einigerzeit von Robbe geliefert bekommen habe.
Zusätzlich lag der Lieferung auch ein harter ORing bei. Mit diesem habe ich aber noch keinen Versuch gestartet.
Der Weiche ORing ist nach meinen bescheidenen Fachkenntnissen noch in Ordnung. Auf jeden Fall
nicht spröde oder beschädigt.
Ich werde mir nun nochmals die Dichtflächen zwecks sorgfältiger Überprüfung vornehmen. Riefen habe ich bisher
nicht per "Finger" festgestellt, Haarrisse, soweit meine Brille das hergibt, auch nicht. Werde mir also
eine Lupe besorgen.
Die Abdichtungen an den Durchbrüchen sind wirklich dicht. an den Bälgen, den Wellen und dem Ventil
konnte ich keine Bläschen feststellen nachdem ich Luft über das Ventil in das Boot gepumt habe.
Wenn man das Heck abnimmt, hat man da ja einen guten Blick. Nun ist mir mit Schrecken eingefallen,
dass es im Bug ja auch noch eine Öffnung für die Verschraubung gibt. Die habe ich aber nicht geprüft.
Wird nachgeholt!.
Ich werde nun eine Überprüfung mit Prilwasser machen um zu sehen, an welcher Stelle des Rohres die Bläschen
rauskommen. Ich hoffe, dass sich die Stelle dann möglichst genau likalisieren läßt.
Wenn alles fehlschlägt, werde ich meinen Sohn mal bitten mich zu besuchen und ein paar Bilder vom
Rohrrand und von Deckel zu machen. Die könnte ich Dir dann zusenden.

Was ist eine geschlossenzellige Moosgummischnur, kann man soetwas zusätzlich zum Dichtring anbringen?

Nochmals besten Dank für die Hilfe
und Gruß
Erhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zentralverschraubung Robbe U47 undicht 5 Monate 7 Minuten her #35759

  • 17b
  • 17bs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 2009
  • Dank erhalten: 1
Geschlossenzellige Moosgummischnur hat, wie der Name schon sagt, eine geschlossene Oberfläche. Man sieht also keine Luftkammern wie z.B. beim Schnitt der Schnur.
Das Material selbst spielt keine Rolle wenn ich mich recht erinnere, nur halt kein Silikon da sich das ja nicht kleben lässt.

Schau mal ob du das mit den Bildern hinbekommst.

Ansonsten, aus welcher Ecke kommst du ? Vielleicht ist ja in nächster Zeit ein Treffen in deiner Nähe. Hier ist immer eine gute Anlaufstelle für Termine:
www.sonar-ev.de/de/termine-a-treffen

Wir sind auch in Dortmund auf der Messe vertreten, vielleicht kann man sich mal persönlich kennen lernen.
Gruss
Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von 17b.
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3