Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Elektronikproble...benötige eure hilfe 9 Jahre 3 Monate her #29881

  • wolle991
  • wolle991s Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 597
  • Dank erhalten: 1
Hallo ,
Kessel hat das bestimmt nicht als Beleidigung gedacht. Auf dem einen Bild i´st der Eine Motor nicht angeschlossen ?
Das Boot könnt bei wenig Drehzahl der Motoren eventuell auch rückwärts fahren ( ohne Abdeckung des Schraubentunnels ). Dies müsste man mal testen. Was ich nicht verstehe sind die 4 Kabel pro Motor. Wenn dein Modellbaukollege ein Voltmeter hat soller mal messen welche Kabel spannungsführend sind ,wenn der Motor dreht. Dann könnte mann die Kabel umstecken und sehen ob es dann rückwärts fährt.

Die bessere Lösung wäre eine 3-4 Kanalanlage mit den dazugehörigen Komponenten wie Regler und Mischer einzubauen. Damit kann das Boot stufenlos in der Geschwindigkeit und Richtung gefahren werden.
Diese Komponenten sind für 200 Euro oder weniger zu bekommen.

Vielleicht ist auch ein Forenmitglied in deiner nähe der dir helfen kann?
Gruß Wolle

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Elektronikproble...benötige eure hilfe 9 Jahre 3 Monate her #29939

  • Foerster
  • Foersters Avatar Autor
  • Offline
  • Maat
  • Maat
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 0
Das waere natürlich SPITZE....wenn sich da jemand melden würde...

danke dir für den tip

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Elektronikproble...benötige eure hilfe 9 Jahre 3 Monate her #29941

  • Christian1983
  • Christian1983s Avatar
  • Offline
  • Maat
  • Maat
  • Beiträge: 35
  • Dank erhalten: 0
Also ein Motor mit 4adern....kenne das aus der lütungstechnik.....da gibt es einen + für
vorwärts, einem + für rückwärts, einen gemeinsamen - und der letzte draht ist ein Tachoanschluss, um zu messen wie schnell der Lüfter dreht.......

Gruß
Christian

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Elektronikproble...benötige eure hilfe 9 Jahre 3 Monate her #29955

  • Kessl
  • Kessls Avatar
  • Offline
  • Obermaat
  • Obermaat
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 0
Das mit dem "Bei ihm in der Nähe" fällt alleine deshalb flach weil er keine PLZ eingetragen hat.

Und was die Motoren angeht, da könnte es sich glatt um eine Sonderanfertigung handeln die einen eingebauten Fahrtregler hat. Lässt sich schwer erkennen, aber rot und schwarz vom Akku gehen auf einen Stecker, werden da verdoppelt und gehen beide direkt auf die Motoren. d.h. die Motoren müssten permanent 6V haben. Am (3. Foto) linken Motor verdoppelt der Hersteller scheinbar das rote Kabel, am rechten das schwarze, die beiden gehen dann zur Platine, zusammen mit einem weißen und einem Gelben. Klackern die Motoren beim an- und ausschalten? Ich vermute fast da ist ein Relais verbaut als "Fahtregler", möglicherweise auch als IC, dann würde aber der 2803 auf der Platine keinen Sinn mehr machen.

Ist es ein Relais oder IC wäre aber kein großes Problem, einfach das Relais anziehen und rot und schwarz an einen Fahrtregler anklemmen. Sollte ich recht haben müsste ein Multimeter auf continuity gestellt und mit schwarz und rot eines Motors verbunden werden anfangen zu piepsen, wenn zwischen gelb und schwarz eine 5-6v spannung angelegt wird. Ich übernehme aber keine Garantie das es nicht anfängt zu brutzeln und alles kaputt geht.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Elektronikproble...benötige eure hilfe 9 Jahre 3 Monate her #29964

  • Kessl
  • Kessls Avatar
  • Offline
  • Obermaat
  • Obermaat
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 0
Mit IC meine ich natürlich Tansistor IC.... war doch gar nicht so spät als ich das geschrieben hatte.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Elektronikproble...benötige eure hilfe 9 Jahre 3 Monate her #29977

  • Foerster
  • Foersters Avatar Autor
  • Offline
  • Maat
  • Maat
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 0
Nachtrag: Wohne direkt neben dem Flughafen Wien

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2