Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Kunststoffplatten 8 Jahre 3 Monate her #30478

  • E=mc2
  • E=mc2s Avatar
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK4
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK4
  • Beiträge: 145
  • Dank erhalten: 0
@ Andreas - "Wie sieht es bei Plexiglas bzw Mokrolon aus, splittern die nicht?" - doch - Plexiglass splittert nahezu immer wenn es unter Spannung mit organischen Lösungsmitteln in Kontakt kommt (Klebstoffe aber auch Dichtmassen) - Ausnahme: Epoxidharz - Vorteil ist die Durchsichtigkeit - Nachteil die Sprödigkeit des Materials - Theo

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Kunststoffplatten 8 Jahre 3 Monate her #30479

  • HHV6
  • HHV6s Avatar Autor
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK3
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK3
  • Beiträge: 79
  • Dank erhalten: 0
Danke für eure Hilfe :)

Gruß
Andreas

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Kunststoffplatten 8 Jahre 3 Monate her #30482

  • Dominik
  • Dominiks Avatar
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_MODERATOR
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_MODERATOR
  • Beiträge: 986
  • Dank erhalten: 3
Hallo Andreas,

was Christian über das kalte Biegen von Polycarbonat (PC, Makrolon) schreibt, stimmt nur mit Einschränkungen.
Je dicker das Material wird, desto schlechter kann man es kalt biegen. Ab etwa einem Millimeter solltest du das Material besser warm verformen.
PC ist schlagzäh, das heißt es bricht/splittert erst bei großer Belastung (versuch mal, eine CD zu zerbrechen).
PMMA, also Plexiglas, ist da sehr empfindlich. du kannst es nach dem Erhitzen verformen, aber kalt geht das nicht. Selbst ein eingeschnittenes Gewinde stellt das Material stark unter Spannung, das siehst du bei einer durchsichtigen Platte an Verzerrungen um das Gewinde.
Selbst Alkohol kann auf einer bearbeiteten Fläche schon Spannungsrisse auslösen.

Gruß Dominik
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher" Albert Einstein

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Kunststoffplatten 8 Jahre 3 Monate her #30483

  • Christian1983
  • Christian1983s Avatar
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK2
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK2
  • Beiträge: 35
  • Dank erhalten: 0
Hallo Dominik,

also wenn es sich um richtiges "Makrolon" des Originalherstellers handelt muss ich dir widersprechen. Ich hab es selbst schon mit einer Dicke von 8mm auf 90° gebogen. Es war nicht warm und das Material hat keinerlei Spannungsrisse bekommen.

Gruß,
Christian

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2