Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Alfa rebuild 9 Jahre 11 Monate her #26243

  • Heiko
  • Heikos Avatar Autor
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_ADMIN
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_ADMIN
  • Tot sind wir noch lange genug!
  • Beiträge: 1364
  • Dank erhalten: 0
Moinsens!
auch mal von mir wieder ein kleines Update :wink:

Nachdem ich mir im letzten Jahr an der Steinpackung der hiesigen Spree das untere Seitenruder abgefahren hab, steht angesichts der bevorstehenden Saison die Schadensbehebung an. Auch das obere Seitenruder muss repariert werden. In diesem Zuge hab ich auch angefangen, gleich den kompletten Antrieb zu überarbeiten.

Das gesamte Anlenkgestänge wird gegen VA getauscht, das bisherige ist mittlerweile gut korrodiert und ich hab Bammel, dass dadurch die Rundringe in den Stopfbuchsen in Mitleidenschaft gezogen werden. Hatte letztes Jahr auch einen ungeklärten Wassereinbruch im Heck. Sicher ist sicher.

für die spätere Verklebung mit dem Heck wurde das Lager gerändelt.


anschließend umspannen und die Sitze für Kugellager und Wellendichtring drehen. Die Kugellager sitzen da, wo auf dem Bild noch die vielen Späne liegen, der Wellendichtring sitzt davor.


die Kugellager (VA) wurden in ihren Sitz eingebracht


Das Stevenrohr motorseitig mit verlängertem Schmiernippel


fertiges Lager


die defekten Vorruder wurden abgefräst


Als nächstes steht das Anbringen der neuen Ruder an. Anschließend der Einbau des neuen Stevenrohrs. Dazu dann später mehr.

Gruß
Heiko

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Alfa rebuild 9 Jahre 11 Monate her #26245

  • Akula II
  • Akula IIs Avatar
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK5
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK5
  • Beiträge: 208
  • Dank erhalten: 0
Hallo Heiko!

Die Aktion sieht nach einer sehr soliden Sache aus, das A und O bei einem Modell U-Boot.
Aber wem erzähl ich das?
Um welche Alfa handelt es sich, Maßstab, usw.?

Gruß, Reinhard.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Alfa rebuild 9 Jahre 11 Monate her #26248

  • Heiko
  • Heikos Avatar Autor
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_ADMIN
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_ADMIN
  • Tot sind wir noch lange genug!
  • Beiträge: 1364
  • Dank erhalten: 0
Hi Reinhard

das ist die Plettenberg-Alfa vom Dirk. Seit 2008 ist sie in meinem Heimathafen .

Bei einer Modellänge 1,45m dürfte das rechnerisch ein Maßstab von um die 1:55 sein.

Gruß
Heiko

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Alfa rebuild 9 Jahre 11 Monate her #26401

  • Heiko
  • Heikos Avatar Autor
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_ADMIN
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_ADMIN
  • Tot sind wir noch lange genug!
  • Beiträge: 1364
  • Dank erhalten: 0
Als nächstes wurden die Achsen in die Ruder eingebracht, diese anschließend gespachtelt und geschliffen.



Bevor ich aber die Ruder aber am Rumpf anbringen kann, werd ich mir je eins als Reserve abformen. Abgefahren sind die erfahrungsgemäß ja (leider) schnell. Dazu muss jetzt nur noch endlich das bestellte Abformsilikon bei mir aufschlagen...

Gruß
Heiko

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Alfa rebuild 9 Jahre 9 Monate her #26815

  • Heiko
  • Heikos Avatar Autor
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_ADMIN
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_ADMIN
  • Tot sind wir noch lange genug!
  • Beiträge: 1364
  • Dank erhalten: 0
Aaalso,

es ging natürlich weiter.

zunächst wurden die Ruder abgeformt.





fertige Form


die neu angebrachten Ruder (die Blätter Antriebsschraube hab ich bei der Gelegenheit auch gleich neu ausgerichtet).


das gesamte Anlenkgstänge ist jetzt aus VA


den Ruderanlenkungen hab ich Kugelgelenke spendiert (scheiße, ist das eng in dem Bereich!!)


und heute dann endlich ab auf den See und bei herrlichstem Sonnenschein gleich ein paar Ampere ins Wasser schmeißen



Boot ist 100% dicht, hält Tiefe und Kurs. Jetzt nur noch einige Harzreste abschleifen, dann kann neu lackiert werden.

Gruß
Heiko

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1