Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: blöde frage CO2 tablette

blöde frage CO2 tablette 3 Jahre 3 Monate her #34867

  • A96
  • A96s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 43
  • Dank erhalten: 0
evtl. lacht ihr mich jetzt aus.

aber ich habe da ne idee und wollte mal wissen wie ihr das seht.

wenn ich ein kleines leck im u-boot hätte und dort etwas wasser eindringt,
das wasser auf eine CO2 tablette aus dem aquarium trifft, dann wird ja sofort eine große menge CO2 freigesetzt.
dies sollte doch dazu führen das der druck im druckkörper steigt und das weiter eindringen von wasser (zumindest bis zu einem gewissen druck, also tiefe) verhindert wird, bzw. das CO2 strömt aus dem leck und es blubbert. ??

MFG ANDY

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

blöde frage CO2 tablette 3 Jahre 3 Monate her #34869

  • Dominik
  • Dominiks Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 985
  • Dank erhalten: 3
Die Idee ist an sich nicht verkehrt, aber hast du schon mal an sich bildendes Kondenswasser gedacht?

Du setzt bei recht feuchter Luft dein durch die Sonne erwärmtes Boot in kühles Wasser, die Luftfeuchtigkeit kondensiert unbemerkt im Rumpf und läuft zu der Tablette. Die fängt an Gas freizusetzen, der Druck im Boot steigt und wenn es blöd läuft sprengt dir der erhöhte Innendruck irgend etwas wichtiges weg und dein Boot säuft ab.

Anstatt mit einem Leck zu planen solltest du den Druckkörper besser dicht bauen und ihn nach Fertigstellung des Modells durch eine Erhöhung des Innendrucks auf Dichtheit überprüfen.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher" Albert Einstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

blöde frage CO2 tablette 3 Jahre 3 Monate her #34877

  • A96
  • A96s Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 43
  • Dank erhalten: 0
Hallo Dominik

mein druckkörper steht ohnehin unter überdruck und ist ein zwei sektionen aufgeteilt und hat prüfanschlüsse plus drucküberwachung von meinem PI.

ich dachte nur das ist allgemein eine gute zusatzversicherung sich einfach so
eine tablette in den rumpf zu legen, wenn man anders als ich keine luft mitführt. z.B. bei kolbentanks.
an das kondeswasser das mit der tablette reagiert habe ich allerdings nicht gedacht. danke für den input !

LG ANDY

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1