Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Verlängerung von Akku zu Regler 11 Jahre 2 Monate her #23519

  • LukasG
  • LukasGs Avatar Autor
  • Offline
  • Maat
  • Maat
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 0
Hi
Gibt es ein Verlängerungskabel, dass ich zwischen Regler und Akku stecken, damit mein Akku bis zum Regler reicht?Oder kann ich so ein Kabel selber bauen?

GrußLukas

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Verlängerung von Akku zu Regler 11 Jahre 2 Monate her #23522

  • Blubbel
  • Blubbels Avatar
  • Offline
  • Kaleu
  • Kaleu
  • Beiträge: 124
  • Dank erhalten: 0
Normalerweise versucht man die Kabel so kurz wie möglich zu halten....
Mugen MBX 6 Ninja JX-B01*Tamiya TA-01 Vortex 7500kv*Mini Titan E325*Pibber PBR MK II*Prinz Eugen 1:350*Tirpitz 1:200

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Verlängerung von Akku zu Regler 11 Jahre 2 Monate her #23523

  • LukasG
  • LukasGs Avatar Autor
  • Offline
  • Maat
  • Maat
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 0
Und wenns nicht geht?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Verlängerung von Akku zu Regler 11 Jahre 2 Monate her #23525

  • Nils Canditt
  • Nils Canditts Avatar
  • Offline
  • Kommodore
  • Kommodore
  • Beiträge: 330
  • Dank erhalten: 2
Hallo Lukas
klar kannst Du die Leitungen verlängern. Du solltest nur auf den richtigen Querschnitt achten, damit Dir die Verlängerung nicht abraucht.
Bau sie Dir einfach selbst!
Am besten Du nimmst einen vernünftigen Steckverbinder, verpolsicher (Bitte keine AMP Kontakte wie sie vor 20 Jahren üblich waren) und natürlich passend zu dem Querschnitt.
In der Hausinstallation geht man von einem zulässigen Dauerstrom von 16A für 1,5qmm Querschnitt aus. Bei 2,5qmm sind es glaube ich 25A. Aber google mal selbst.
Schicke Steckverbinder gibt es z.B. bei www.nessel-elektronik.de/
Ebenfalls ist es sinnvoll die Zuleitung zum Regler/Steller etwas entfernt vom Rx und den Servoleitungen zu installieren. So vermeidest Du direkte Überkopplung durch die Leitungsnähe. Ein Beispiel wäre da, linke Seite des Modells, alle Hochstromleitungen, rechte Seite des Modells, alle Empfängerleitungen.

Es ist aber auch richtig, dass man die Leitungen nicht unnötig verlängern sollte. Gerade in den "Hochstromanwendungen" (Autos, Boote, Flieger) ist die Devise, je kürzer desto besser.

Viel kritischer als die Akkuzuleitung ist aber die eigentliche Motorzuleitung. Dabei ist es egal ob mit oder ohne Bürste. Hier sollte man wirklich den Steller/Regler direkt an den Motor "flanschen".

Grüße Nils
V300: 6S/2P 8000mAh; HP355/45/8; 63mm; Rx:FUTABA 138DP; MMKS
V80: 3S/2P 4400mAh; HK42xx 700kV; 36mm; Rx: GRAUPNER R16SCAN; MMI-Mini
SHARK-Y: 3S/1P 2200mAh; NTM2836 750kv; 42mm; Rx: GRAUPNER R16SCAN; MMI
Tx:MC24

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1