Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Schraubenauslegung Modellboot

Schraubenauslegung Modellboot 2 Monate 1 Woche her #35675

  • Lars
  • Larss Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 1
Hi,
ich bin neu in der RC Modellboot Szene und habe auch sonst wenig Ahnung von Elektromotoren.
Ich bin dabei ein Modellboot zu bauen, ein klassisches Rennboot aus den 20 Jahren.

Dafür habe ich schon Antrieb, Steuereinheit und Akku geschenkt bekommen, aber ich weiß weder ob das passt (sinn macht), noch welche Schraube ich zu der Konfiguration wählen sollte.
Wie kann ich den richtigen Schraubendurchmesser und Steigung bestimmen?
Boot soll natürlich möglichst schnell fahren :D
Und welchen Shop empfiehlt ihr für Ruder, Wellen, Schrauben, etc?

Zum Boot:
Boot wird 900 mm lang.
Ich versuche mit dem Gesamtgewicht unter 2,5 kg zu bleiben.
Vielleicht auch unter 2 kg. Aber kommt auch drauf an, ob ich die beiden Akkus spazieren fahre, oder doch lieber nur einen zur Zeit

Akku: Ich habe 2 Li-po Akkus.
Batteriekapazität: 3000mAh
Entladungsrate: 60C
Spannung: 11.1V / 3S
Artikelgewicht: 232g

Motor:
Watts: 1200W
Max Spannung: <13V
Max Ampere: 92A
KV (RPM / Volt): 3800KV
Max RPM: 50000

ESC:
Weiter Strom: 60A
Burst Strom: 320A
Batterie: 2-3S Li-Po / 4-9S Ni-Mh Ni-Cd
BEC-Ausgang: 5.8V / 3A
Motor und Steuerung sollen zusammen etwa 300 g wiegen.

Ich würde mich freuen wenn ihr mir helfen könnt.
Beste Grüße
Lars
Folgende Benutzer bedankten sich: Achim1662

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Lars.

Schraubenauslegung Modellboot 1 Monat 3 Tage her #35681

  • Chaos
  • Chaoss Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Delphine sind schwule Haie!
  • Beiträge: 453
  • Dank erhalten: 15
Hallo Lars,

willkommen im Forum. Ich selbst kam die letzte Zeit selbst nicht dazu wirklich viel hier zu schreiben; Die anderen wohl auch nicht ;-)
Wenn ich mir den Motor so ansehe, dann dreht der sehr schnell und ist damit praktisch das genaue Gegenteil zu den Motoren die hier für Unterwassermodelle meist verwendet werden.

Den richtigen Prop zu finden ist meist nicht schwierig, aber langwierig. Man fängt mit einem kleinen Prop an und macht jedemal einen etwas !!! kleineren Prop drauf. Man misst parallel dazu wie sich die Motortemperatur, Geschwindigkeit und Akku verhält. ALs Faustregel sollte gelten, dass der Prop kleiner als der Motor sein sollte. Ansonsten wie gesagt mit jeder Fahrt einen etwas !!! kleineren Prop drauf. Wenns dann einigermaßen passt kommt der Wechsel zwischen 2 und 3 Blatt, leicht anderen Steigungen und Kunststoff/Metall.
Die Betonung auf etwas ist deshalb, weil wenn man z.B. von 30mm auf 40mm drauf macht es Dir passieren kann, dass Dein Boot echt toll 50m fährt, dann plötzlich stehen bleibt und Du neue Akkus, Regler und Motoren brauchst weil alles durchgeschmort ist. Lass es langsam angehen.

Shops gibt es diesbezüglich recht viele. Hatte schon recht viel im Shop von rc-raceboats eingekaut. Deren Homepage ist aber zumindest heute down.

Viele Grüße
-Chaos

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Delfine sind schwule Haie !
  • Seite:
  • 1