Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

Benötige Hilfe beim Bau von gegenläufigem Antrieb 7 Jahre 11 Monate her #30971

  • Dominik
  • Dominiks Avatar Autor
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_MODERATOR
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_MODERATOR
  • Beiträge: 986
  • Dank erhalten: 3
Hier kommen die ersten Ergebnisse:

Nachdem die Ritzel angekommen waren, mussten sie umgearbeitet werden.
Bei beiden Kunststoff-Ritzeln musste ich die Nabe entfernen, damit ich das das ganze Getriebe in der Verkleidung unterbringen konnte.
Die Messingritzel haben jeweils zwei Gewindelöcher für die Madenschrauben bekommen, eines Habe ich dazu auf eine Messingwelle aufgelötet, da ich die Nabenbohrung gleichzeitig auf drei Millimeter reduzieren musste.
Das zweite Ritzel hatte schon die richtige Bohrung, aber es benötigte noch einen Lagersitz für das vordere Kugellager der Innenwelle.

Die Ritzel auf den Spanndornen:


Fertig bearbeitet:


Bei dem Ritzel der Außenwelle habe ich leider etwas gepfuscht, ich hatte den Lagersitz zu groß gebohrt, das hat daher noch eine Reduzierung bekommen.

Zwischenzeitlich habe ich aus PVC den Rahmen gebaut, angefangen mit einem 20mm dicken Block aus dem ich dann wie ein Bildhauer das gewünschte Teil freigelegt habe:
- den Block auf 17mm abgefräst
- innen Platz für die Ritzel geschaffen
- Löcher für Wellendichtring, Lager der Außenwelle und Nebenwellen gebohrt
- alles weitere nicht benötigte Material abfräsen

Einzelteile (WDR und Nebenwellen schon im Rahmen montiert):


Getrieberahmen an Heckdeckel geklebt und zusammengebaut:

Die hinteren Lager sind noch nicht eingebaut, die kommen in die Verkleidung und die Propellernaben.
Die Nebenwelle sind aus dem gleichen VA-Rohr wie die Außenwelle hergestellt und werden dann wie die Außenwelle vor dem Fahren mit Fett gefüllt, damit keine Luftblasen hängenbleiben
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher" Albert Einstein

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Benötige Hilfe beim Bau von gegenläufigem Antrieb 7 Jahre 11 Monate her #30983

  • u707
  • u707s Avatar
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK5
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK5
  • Beiträge: 307
  • Dank erhalten: 0
Hallo Dominik

Sieht Super aus, weiter so..

Gruss Pascal

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Benötige Hilfe beim Bau von gegenläufigem Antrieb 7 Jahre 11 Monate her #30987

  • Dominik
  • Dominiks Avatar Autor
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_MODERATOR
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_MODERATOR
  • Beiträge: 986
  • Dank erhalten: 3
Ich gebe mir Mühe, auch wenn mein erster Versuch mit den Hybrid-Propellern schiefgegangen ist.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher" Albert Einstein

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Benötige Hilfe beim Bau von gegenläufigem Antrieb 7 Jahre 9 Monate her #31289

  • Dominik
  • Dominiks Avatar Autor
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_MODERATOR
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_MODERATOR
  • Beiträge: 986
  • Dank erhalten: 3
Der Antrieb ist fertig und läuft.

Ich habe die innere Welle nochmal neu herstellen müssen.
Das Abdrehen von vier auf drei Millimeter hat nicht funktioniert, die Welle hatte danach ein dreieckiges Profil.
Also habe ich die Welle aufgebohrt und ein Stück 2mm Rundstahl eingeklebt.

Dieses Stahlstück ersetzt dann die Welle des Motors, wobei mir im Rückblick auffiehl, dass ich auch die originale Motorwelle hätte einkleben können.

Die Propeller habe ich, wie schon erwähnt, in Hybridbauweise hergestellt.
Für die Verwindung der Blätter habe ich je eine Schablone gebaut, nach deren Muster ich dann Alustreifen verwunden habe, beide Propeller haben bei 30 mm Außendurchmesser und einer Steigung von 0,6 eine Verwindung von 19° auf 20mm.

Erster Versuch:

Beidseitig eine Deckschicht aus 49g-Glasfasergewebe, in dazwischen drei Lagen Kohlefasergewebe.

Zweiter Versuch:

"Einmal Propeller Kebap, bitte."
Drei Lagen Kohlefaser, äußere Lagen diagonal geschnitten (Faserausrichtung +45°; -45°), Mittellage 90° und 0° zur Blattachse
Wenn vor dem Verwinden der Alustreifen in regelmäßigen Abständen quer eingeritzt wird hat man nach dem Laminieren schöne Schnittmarkirungen auf dem Blattrohling.

Nach dem Laminieren wird auf das Ganze ein passender Schrumpfschlauch aufgeschoben, wobei man darauf achten muss, das Laminat nicht zu verschieben.
Durch das Einschrumpfen und die dafür benötigte Hitze wird das Harz dünnflüssig und überschüssiges Harz wird aus dem Laminat gepresst.
Für kleine Stückzahlen ist das eine gute, wenn auch schmutzige Methode, aber für eine Serienproduktion empfehle ich eine zweiteilige Pressform.

Die entstehenden Blätter habe eine Stärke von zwei Millimetern.



Einschlitzen der Propellernaben nach Schablone, hier die Propellernabe der äußeren Welle mit dem hinteren Lager der inneren Welle


Einkleben der Propellerblätter


Beide Propeller fertig verklebt


Beide Propeller sind auf den richtigen Außendurchmesser geschliffen, der innere Propeller hat 30mm Durchmesser, der äußere Propeller 35mm um dem Drehmoment der Motorglocke entgegenzuwirken.


Formen der Propellerblätter

Weitere Bilder folgen
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher" Albert Einstein

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Benötige Hilfe beim Bau von gegenläufigem Antrieb 7 Jahre 8 Monate her #31527

  • Dominik
  • Dominiks Avatar Autor
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_MODERATOR
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK_MODERATOR
  • Beiträge: 986
  • Dank erhalten: 3
Die Blätter habe ich anschließend auf 1mm Blattstärke abgeschliffen und die Kanten noch strömungsgünstig geformt.
Vor den äußeren Propeller habe ich noch ein Formstück geklebt, als Übergang zum Druckkörper.

Fertiges Heck

Ob die Propeller mit dem Modell davor auch noch gut funktionieren, wird sich in nächster Zeit zeigen, der Antrieb macht jedenfalls ordentlich Druck.

Gruß Dominik

PS: Die grüne Litze ist tatsächlich eine Schleppantenne, da ich viel Kohlefaser verbaut hatte ging es nicht anders.
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher" Albert Einstein

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Benötige Hilfe beim Bau von gegenläufigem Antrieb 7 Jahre 8 Monate her #31529

  • UwOrtWaLt
  • UwOrtWaLts Avatar
  • Offline
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK6
  • COM_KUNENA_SAMPLEDATA_RANK6
  • Beiträge: 527
  • Dank erhalten: 0
"Towed Array" ist ja fast schon Standard auf heutigen Ubooten ;)
Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, ist die Badehose dran schuld....

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3