Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Anfänger: Bauteile für Ente 10 Jahre 8 Monate her #26359

  • Zilp
  • Zilps Avatar Autor
  • Offline
  • Maat
  • Maat
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 0
Hallo Zusammen!

Ich hoffe es ist okay wenn ich hier poste obwohl es nicht unbedingt um ein Boot geht sondern um eine ferngesteuerte Ente.
Aber beides schwimmt ja von daher versuche ich hier mein Glück :)

Wie oben schon angedeutet möchte ich eine ferngesteuerte Ente bauen. Dazu sei gesagt das dies mein erstes Modell wird
und ich deshalb eine Technikberatung brauche.

Ich habe mich schon ein wenig im Internet umgesehen und weiß nun so ungefähr welche Bauteile ich brauche allerdings
habe ich Angst das sie am Ende nicht zusammenpassen.

Vielleicht kann mir jemand günstige Teile empfehlen die für eine Ente ausreichend sind. Es muss also nicht unbedingt ein
starker Motor sein ich denke ihr wisst was ich meine.
Allerdings wäre es wohl ganz nett wenn der Akku eine längere Fahrt (20min.?) hält.

Die Teile sollten ja weitestgehend die selben sein wie bei einem kleinen Boot. Ich habe im Internet bereits eine Anleitung für
eine Ente gesehen aber ich habe das Gefühl das dort eher teure Teile verbaut wurden und diese einfach durch günstige zu
ersetzen wäre wiederum gefährlich weil sie evtl. inkompatibel sein könnten.

Falls jemanden die Anleitung interessiert: www.ravn.de/ferngesteuerte-ente
Vielleicht täusche ich mich ja und es gibt keine günstigere Methode eine Ente zu bauen.

Vielen Dank fürs lesen. Über Antworten würde ich mich freuen.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Anfänger: Bauteile für Ente 10 Jahre 8 Monate her #26360

  • ottobammer
  • ottobammers Avatar
  • Offline
  • Kommodore
  • Kommodore
  • Beiträge: 432
  • Dank erhalten: 0
Also: vom Entenbauen verstehe ich definitiv nichts, in Anwendung des beim U-Boot-Modellbau praktizierten Vorgehens - soweit hier anwendbar - klingt die Anleitung aber nicht unlogisch. Was mich wundert ist daß der Autor offenbar keinerlei Probleme mit dem Austrimmen hatte, vielleicht stellt sich aber das Problem bei der angegebenen Verteilung der Komponenten in der Ente gar nicht. Die Kosten der verbauten Teile sind "Mittelklasse", da ist nach unten sicher was drinnen, kann dann aber durchaus in Richtung Qualitätseinbuße gehen. Die Fahrdauer von >= 20min halte ich bei einem halbwegs gesunden Akku für absolut realistisch, Du willst ja vermutlich keinen "duck´s race" machen.
Otto

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Anfänger: Bauteile für Ente 10 Jahre 8 Monate her #26368

  • Dominik
  • Dominiks Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 986
  • Dank erhalten: 3
Hallo,
in unserem Verein hatte auch jemand so eine Ente, allerdings mit einem 400er Motor drin und ein bisschen schneller.

Die Teileliste ist soweit in Ordnung, aber bei der Fernsteuerung und den Akkus kannst du noch was sparen:

Wenn du nur fahren willst, genügen zwei Kanäle, wenn du mal in der Bucht angelst findest du sicher was passendes (BTW ich habe vor kurzem in einem Laden für Coax-Helis eine 7K-Anlage mit Empfänger in 2,4GHz für 25 Euro Abgestaubt)
Der Regler sollte ein BEC haben, das spart den Empfängerakku.
Wenn der Regler LiPo-geeignet ist, kannst du auch 3S-Akkus samt Ladegerät von einem Coax verwenden.

Der Antrieb sollte deutlich flacher liegen, das gibt mehr Vortrieb. Eventuell hinten am Kiel ein Stück absägen und Schraube mit Ruder dann dahinter anordnen.
Das beschriebene Verkleben mit Stabilit halte ich für zu unsicher, ich glaube die Enten sind aus PVC, das hält nicht. Versuche es mal mit Heißkleber, oder verschraub es einfach.


Das war das, was mir aufgefallen ist.

Gruß Dominik
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher" Albert Einstein

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Anfänger: Bauteile für Ente 10 Jahre 8 Monate her #26373

  • Zilp
  • Zilps Avatar Autor
  • Offline
  • Maat
  • Maat
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 0
Hallo,

erstmal vielen Dank für die Tipps und Anregungen.

Das mit dem flacher legen des Antriebs werde ich mal versuchen. Denke mal aus Platzgründen wird das aber schwierig werden.

Nehmen wir mal an ich würde jetzt einen Motor kaufen der etwas mehr Kraft hat als der in der Anleitung angegebene woher weiß ich dann ob der Fahrtenregler dafür geeignet ist bzw. kann es überhaupt vorkommen das es da Probleme gibt?

Es ist so recht schwer für mich Teile auszusuchen da ich nicht weiß auf welche Werte ich achten muss damit es am Ende passt.

Im Moment möchte ich einfach mal selber was bauen was ich später auch fahren kann. Dabei wär mir wichtig das das Modell ne Weile fahren kann bevor es wieder geladen werden muss und auch beherschbar bleibt.
Allerdings kann ich mir vorstellen das ich später dann was stärkeres einbauen möchte. Falls dem so sein sollte muss ich dann wieder alles neu kaufen oder gibts da Möglichkeiten was aufzurüsten?

Falls ihr ne Seite wisst wo ich was zur "Theorie" nachlesen kann (auch was Boote angeht) dann wär ich da für Hinweise sehr dankbar und müsste auch nicht mehr so doofe Fragen stellen.


Gruß
Zilp

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Anfänger: Bauteile für Ente 10 Jahre 8 Monate her #26374

  • Zilp
  • Zilps Avatar Autor
  • Offline
  • Maat
  • Maat
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 0
Noch ein Nachtrag. Konnte leider nicht mehr editieren daher muss ich nochmal posten.

Habe nun eine Liste mit Bauteilen zusammengestellt soweit ich es konnte.

Hier mal alle Teile:
ROKRAFT 50 MP www.conrad.de/ce/de/product/222734/ROKRAFT-50-MP
Servo C 577,lose www.conrad.de/ce/de/product/232231/Servo-C-577lose
E-MOTOR "POWER 280 SLOW FLYER" www.conrad.de/ce/de/product/221437/
WELLE MIT STEVENROHR, 150MM/2 DURCHM www.conrad.de/ce/de/product/208202/WELLE...ENROHR-150MM2-DURCHM
Schiffsschr.30 mm rechtsl.3 Bl www.conrad.de/ce/de/product/205588/SCHIF...BE-30MM-RECHTSL-3-BL
Rudergarnitur 35 mm www.conrad.de/ce/de/product/232242/Rudergarnitur-35-mm

Ich konnte leider nicht herausfinden ob der Regler Lipo-Fähig ist und selbst wenn er es ist welchen Vorteil hätte ich? Wären diese Akkus günstiger?

Beim Akku habe ich bisher noch keinen passenden gefunden da mir der aus der Anleitung doch zu teuer ist. Natürlich wäre ein Ladegerät noch angebracht.

Eine Fernsteuerung mit Empfänger habe ich bereits.


Kann jemand mir vielleicht an einigen Stellen noch günstigere Teile empfehlen?

Beim Regler bin ich auch nicht sicher ob ich diesen wirklich brauche denn ich lege keinen Wert darauf das sich der Kopf der Ente bewegt.
Beim Servo bin ich nicht sicher ob dieser für den Kopf oder für das Ruder gedacht war und auch hier könnte ich vielleicht noch sparen.

So das wars erstmal.

Danke fürs lesen und bis bald

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Anfänger: Bauteile für Ente 10 Jahre 8 Monate her #26391

  • Dominik
  • Dominiks Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 986
  • Dank erhalten: 3
Den Regler brauchst du für den Antrieb, in der Anleitung sind zwei Servos aufgelistet, eins für den Kopf, eins für das Ruder.

Das Servo kannst du ruhig durch ein kleineres und billigeres nehmen, ein Servo für fünf Euro reicht für deine Anwendungen.

Der LiPo muss natürlich auch nicht sein, der Akku sollte nur eine ausreichende Kapazität und Spannung haben.


Gruß Dominik
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher" Albert Einstein

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2