Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

70cm U.S.C.G. TYBEE: Kann wer helfen? 8 Jahre 8 Monate her #30930

  • Dominik
  • Dominiks Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 986
  • Dank erhalten: 3
Warum denn 200mm?

Von Graupner gibt es eine 150mm-Wellenanlage mit 2mm Welle. Dazu dann das Kupplungsgehäuse für den 400er Motor uns die passende Kupplung dazu.
Damit hast du einen kompletten Antrieb den du an einem Stück ausrichten kannst.

Wenn du dann noch die Einläufe der Schraubentunnel besser gestaltest ist die Antriebsfrage schon gelöst.

Gruß Dominik
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher" Albert Einstein

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Re: 70cm U.S.C.G. TYBEE: Kann wer helfen? 8 Jahre 8 Monate her #30931

  • Bugwelle
  • Bugwelles Avatar
  • Offline
  • Kommodore
  • Kommodore
  • Beiträge: 451
  • Dank erhalten: 1

Natürlich sollten die Schrauben links- und rechtsdrehend sein. Dazu stellt sich mir aber die Frage, ob es egal ist, ob die rechtsdrehende Schraube auch rechts verbaut wird (Wirbelrichtung in Schiffsmitte nach oben) oder besser umgekehrt?

Meistens drehen sich die Schrauben (von hinten gesehen) oben nach innen.
Also "Wirbelrichtung" in Schiffsmitte nach unten.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

70cm U.S.C.G. TYBEE: Kann wer helfen? 8 Jahre 8 Monate her #30932

  • M*I*B
  • M*I*Bs Avatar Autor
  • Offline
  • Maat
  • Maat
  • Beiträge: 9
  • Dank erhalten: 0
@Bugwelle:
Danke für die Info; die fehlte mir noch. Ich dachte zwar auch so aus rein logischen Überlegungen bzgl. Kurvenfahrten, aber da war ich mir mehr als unsicher. Dann werde ich so tun...

@Dominik:
An die 200mm habe ich deshalb gedacht, weil dann zum einen die Motoren quasi an der tiefsten Stelle und etwa in Schiffsmitte zu liegen kommen, zum anderen es mir als ein guter Kompromiss zwischen Wellenlänge und Fehlwinkel zur Antriebsachse erscheint.
An den Einläufen u.s.w. ist im Übrigen nicht all zu viel machbar. Das ist schnöde Plaste. Epoxy- basierter Harz hält da schon mal nicht drauf (schon probiert). Derzeit probiere ich verschiedene Kunststoffkleber aus, um den Passenden zu finden...

BTW: Habe gestern noch einen Aufkleber gefunden; das Ding ist nicht von Dickie, sondern tatsächlich von Graupner! Das hat mich zumindest in Sachen Qualität doch sehr verblüfft, da ich, zumindest aus der Vergangenheit, von Graupner wesentlich höherwertige Modelle gewohnt war. Das die sich sich auf Dickie & Co. Niveau herunter lassen, hätte ich nun nicht erwartet ...
Genaue Bezeichnung: Graupner / NKOK 32500 / 27 MHz (1-01/46)
DLzG...

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

70cm U.S.C.G. TYBEE: Kann wer helfen? 8 Jahre 7 Monate her #30944

  • Dominik
  • Dominiks Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 986
  • Dank erhalten: 3

Das die sich sich auf Dickie & Co. Niveau herunter lassen, hätte ich nun nicht erwartet ...

Man kann ihnen aber nicht verübeln, mit niedrigpreisigen Modellen neue Kunden zu gewinnen. Im Gegensatz zu Dickie wären dann auch Modelle für Fortgeschrittene verfügbar.

Der Rumpf könnte aus PVC sein, wenn alle Stricke reißen, kannst du die Wellenanlagen immer noch mit Silikon oder Sikaflex dicht einkleben.


Gruß Dominik
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher" Albert Einstein

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

70cm U.S.C.G. TYBEE: Kann wer helfen? 8 Jahre 7 Monate her #30945

  • M*I*B
  • M*I*Bs Avatar Autor
  • Offline
  • Maat
  • Maat
  • Beiträge: 9
  • Dank erhalten: 0

Man kann ihnen aber nicht verübeln, mit niedrigpreisigen Modellen neue Kunden zu gewinnen.

Das ist schon richtig, aber dann hätte ich an Stelle von Graupner eine eigene Marke dafür gebildet, so wie es viele andere auch machen (z.B. TEAC = Consumer & TASCAM=Studio)... Naja, muß ich ja nicht verstehen ;)

Nach PVC sieht und riecht das nicht. PVC- Kleber hat die Oberfläche auch nicht angerührt. Das scheint mir mehr was ala PE oder so zu sein. Aber klar... Dicht bekomme ich das schon. Notfalls baue ich ne Bilgenpumpe ein LOL
DLzG...

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3